Die Song-, die Yuan-, die Ming- und die Qing-Dynastie (960–1911)

Print

Die Song-, die Yuan-, die Ming- und die Qing-Dynastie (960–1911)
Der Tang-Dynastie folgte eine Zeit der Kriegswirren in den Fünf Dynastien und Zehn Reichen (907–960). Im Jahr 960 gründete Zhao Kuangyin, ein General des SpäterenZhou-Reichs, die Song-Dynastie (960–1279). Es gab schließlich eine Nördlicheund eine Südliche Song-Dynastie. In der Zeit der Südlichen Song-Dynastie wurdedie zentrale Macht nach Süden verlegt, wodurch die wirtschaftliche Erschließungin Südchina in großem Umfang vorangetrieben wurde. Die Wissenschaft undTechnik, vor allem Astronomie und Drucktechnik, standen in der Song-Dynastie ander Spitze derWelt. Bi Sheng erfand die Drucktechnik mit beweglichen Letternund vollzogdamit eine große Revolution in der Geschichte der Drucktechnik.
Im Jahr 1271nahm Kublai, ein Enkel von Dschingis Khan, Zentralchina ein und gründete mitDadu (heute Beijing) als Hauptstadt die Yuan-Dynastie (1271–1368). Kublaisetzte der Jahrhunderte währenden Situation, dass in China mehrere Mächteparallel existierten, ein Ende und verwirklichte die große Wiedervereinigungdes Landes einschließlich Xinjiangs, Tibets und Yunnans. Die Papierherstellung,die Druckkunst, der Kompass und das Schießpulver, die "Vier Großen Erfindungen“Chinas und große Beiträge für die Entwicklung der menschlichen Zivilisation,wurden in der Song- und der Yuan-Dynastie in andere Teile der Welt gebracht.

1368 gründeteZhu Yuanzhang in Nanjing die Ming-Dynastie (1368–1644). Sein Sohn Zhu Di(1360–1424) ließ nach der Thronbesteigung die Stadtmauer und Paläste in Beijingbauen und verlegte die Hauptstadt im Jahr 1421 dorthin. Zwischen 1405 und 1433unternahm der chinesische Seefahrer Zheng He siebenmal mit einer großen Flotteausgedehnte Reisen. Die Flotte legte an Ländern in Südostasien an, überquerteden Indischen Ozean und den Persischen Golf und erreichte die Malediven,Somalia und Kenia an der Ostküste von Afrika. Das war die größte und dieweiteste Seefahrt vor der Zeit von Kolumbus.

Volksstamm in Nordostchina, im Jahr 1644 die Qing-Dynastie (1644–1911). Qing-Kaiser Kangxi(Regierungsperiode 1661–1722) vereinigte Taiwan mit seinem Territorium, bekämpfte die Aggression durch Russland und festigte die Herrschaft über Tibet, indem er ein komplettes System von Regelungen festlegte, wonach die Zentralregierung die Oberhäupter in Tibet bestimmte. Unter seiner Herrschaft betrug die Fläche des chinesischen Territoriums über 11 Millionen Quadratkilometer. 
Die Kaiser der Ming-Dynastie
Kaisertitel
Kaisername
Regierungsperiode
Zeitraum
Taizu
Zhu Yuanzhang
Hongwu
1368-1398
Huidi
Zhu Yunwen
Jianwen
1399-1402
Chengzu
Zhu Di
Yongle
1403-1424
Renzong
Zhu Gaochi
Hongxi
1425
Xuanzong
Zhu Zhanji
Xuande
1426-1435
Yingzong
Zhu Qizhen
Zhengtong
1436-1449
Daizong
Zhu Qiyu
Jiangtai
1450-1456
Yingzong
Zhu Qizhen
Tianshun
1457-1464
Xianzong
Zhu Jianshen
Chenghua
1465-1487
Xiaozong
Zhu Youtang
Hongzhi
1488-1505
Wuzong
Zhu Houzhao
Zhengde
1506-1521
Shizong
Zhu Houcong
Jiajing
1522-1566
Muzong
Zhu Zaihou
Longqing
1567-1572
Shenzong
Zhu Yijun
Wanli
1573-1620
Guangzong
Zhu Changluo
Taichang
1620
Xizong
Zhu Youxiao
Tianqi
1621-1627
Sizong
Zhu Youjian
Chongzhen
1628-1644
Die Kaiser der  Qing-Dynastie
Kaisertitel
Kaisername
Regierungsperiode
Zeitraum
Shizu
Aisin-Gioro, FuLin
Shunzhi
1644-1661
Shengzu
Aisin-Gioro,  XuanYe
Kangxi
1662-1722
Shizong
Aisin-Gioro,  YinZhen
Yongzheng
1723-1735
Gaozong
Aisin-Gioro,  Qianlong
HongLi(Qianlong)
1736-1795
Renzong
Aisin-Gioro,  YongYan
Jiaqing
1796-1820
Xuanzong
Aisin-Gioro,  MinNing
Daoguang
1821-1850
Wenzong
Aisin-Gioro,  YiZhu
Xianfeng
1851-1861
Muzong
Aisiri-Gioro, ZaiChun
Tongzhi
1862-1874
Dezong
Aisin-Gioro,  ZhiTian
Guangxu
1875-1908
(ohneTitel)
Aisin-Gioro,  PuYi
Xuantong(Puyi)
1909-1911
Redakteur: www.kaisertour.cn