Error
  • Cannot retrive forecast data in module "mod_sp_weather".

Die Altstadt Lijiang 丽江古城

E-mail Print PDF

Yunnan
Schluchten, Schneegebirge, Schamanen - Die Stadt Lijiang befindet sich in einem von hohen Bergen umgebenen Flachland auf einer Höhe von 2400 Metern ü. M.. Lijiang ist von alters her eine Hauptverkehrsstraße zwischen Yunnan und Sichuan und zwischen Yunnan und Tibet. Sie war in alten Zeiten ein Handelszentrum und entwickelte sich zu einem wichtigen Ort von wirtschaftlicher und strategischer Bedeutung. Die Gemeinde Dayan hat eine über 800jährige Geschichte und bietet eine perfekt erhaltene Altstadt (UNESCO Liste des Weltkulturerbes). Von der Yuan-Dynastie (1271-1368) bis zum Anfang der Qing-Dynastie (1644-1911) wurde Lijiang als ein Verwaltungsgebiet jeder Dynastie immer von einem Naxi-Stammeshäuptling mit dem Familiennamen Mu regiert. In der Ming-Dynastie (1368-1644) wurde für den Stammeshäuptling eine private Residenz gebaut. Sie war einst ein prächtiger Gebäudekomplex.
Die Stadt Lijiang hat weder eine Stadtmauer noch breite Straßen, aber sie ist von altertümlicher Einfachheit. Hier stehen die Häuser dicht aneinander. Jedes Haus hat zwei Stockwerke. Die älteren Familienangehörigen wohnen in der Regel im Haupthaus und die jüngere Generation in den zwei Seitenhäusern. Der Torbogen ist fein verziert und der Boden des Hofs ist mit Kieselsteinen und farbigen Kacheln bedeckt. Das Haupthaus hat im allgemeinen sechs Fensterflügel mit geschnitzten Dekorationen wie Blumen und Tieren und einen breiten Dachvorsprung, der als "Xiazi" bezeichnet wird. Im Sommer unterhalten sich die Familienangehörigen gern unter diesem Dachvorsprung. Im Zentrum der Stadt Lijiang liegt ein quadratischer Markt im Freien, der als "Sifang Jie" (quadratische Straße) bezeichnet wird. Sifang Jie ist das Geschäftszentrum Lijiangs. Viele kleine Bäche schlängeln sich kreuz und quer durch die ganze Stadt. Das klare Wasser von diesen Bächen stammt aus dem Heilong-Teich am Fuß des Xiangshan-Berges.
Während der Festtage in Lijiang singen und tanzen die Bewohner die ganze Nacht hindurch. Außer Gesang und Tanz lieben die Naxier auch klassische Musik. Das Naxi-Orchester für klassische Musik Lijiangs ist ein nebenberufliches Orchester, das bereits in vielen eurpoäischen Ländern Vorführungen gegeben hat.

Yulong-Schneegebirge(Jadedrachen)
Im Norden liegt das hoch in die Wolken emporragende Yulong-Schneegebirge mit seiner zauberhaften Landschaft, dessen höchster Gipfel eine Höhe von 5.596 m erreicht und über eine reiche Flora mit vielen seltenen Heilpflanzen verfügt.

Heilong-Teich und Dongba Kultur Museum
Der große Heilong-Teich ist ein Ort mit faszinierenden Sehenswürdigkeiten, worin das Dongba Kultur Museum liegt. Heute kennt man in Lijiang noch eine von alters her überlieferte Bilderschrift -- die "Dongba-Schrift". Diese einzigartige Schrift, mit der die Vorfahren der Naxi-Nationalität die Texte der Dongba-Religion aufzeichneten, ist heute die einzige Bilderschrift der Welt. Heute werden in Bibliotheken und Museen in China und vielen europäischen und amerikanischen Ländern mehr als 20 000 Werke zur Dongba-Religion aufbewahrt. Die Dongba-Religion ist eine primitive Religion, die von Naxi-Vorfahren in alter Zeit gegründet wurde. Die Schamanen dieses Glaubens nannten sich selbst "Dongba". Sie waren heilige Männer, die höchste religiöse Autorität besaßen. Heute sind in Lijiang die letzten Dongba ausgestorben. Auch die Weiterführung ihrer Bilderschrift ist nicht gesichert. Es gibt heute nur noch wenige, die sie lesen können.

Die "Tigersprung"-Schlucht
Die Tigersprung-Schlucht ist die berühmteste Schlucht am Jinsha-Fluss (dem Oberlauf des Yangtse), und weist das höchste Gefälle der Welt auf. Sie ist 20 km lang, an ihrer weitesten Stelle 50 m breit und an ihrer engsten 20 m. Ihr Gefälle beträgt 200 m. Die Schlucht hat 18 Untiefen und ihre Klippen ragen 3.000 m über dem Fluss auf. Das Gebiet bei Mantianxing ist der gefährlichste Teil. In kurzer Entfernung vom Ausgang liegt eine 1.000 m tiefer Abgrund – der ideale Ort für einen Blick in die Tigersprung-Schlucht.

Die große Wandmalerei in dem Baisha-Dorf ist eine religiöse Malerei mit 100 buddhistischen und taoistischen Figuren. Sie wurde in mehr als 300 Jahren fertiggestellt.

Redakteur: www.kaisertour.cn 

Last Updated ( Thursday, 12 November 2009 22:25 )  

Hallo, Guten Tag

Tour mit Wohnmobil in China

tours bus Self-driven

Xingang curise - Beijing transfer

xingang

Sondere Flüge

flight

Beijing Tours

china great wall

Sonderangebote Tours

Trip